Stilvoll Akzente setzen – das 1×1 des Kombinierens

Das-1x1-des-kombinierens

Im Berufs-, vor allem im Büroalltag gilt: je gedeckter und eintöniger die Kleidungsfarbe, desto seriöser wirkt man.

Ein Plädoyer für mehr Farb- und Musterakzente – wenn auch die Dosis entscheidend ist!

Arbeits- und Büroalltage können sehr eintönig sein – ein Telefon, das nie stillsteht, eine endlos lange To-Do-Liste und der triste Einheitslook der Arbeitskollegen, der die gute Laune auch kaum aufkommen lässt! Doch wer seriös, modisch und stilvoll sein will muss nicht zwingend nur zum grauen oder schwarzen Zwirn greifen.

Mit wenigen farbigen und gemusterten Kleidungsstücken kann man schon zu einer positiven Stimmung beitragen.  Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer bunt-floral gemusterten Fliege oder Krawatte zum klassischen Anzug? Oder einem farbenfrohen Hemd, das von einem passenden Einstecktuch aufgegriffen wird?

Wer auf auffälligere Kleidungsstücke verzichten, aber trotzdem farbliche Akzente setzen möchte, sollte weiße Leinenanzüge im Schrank haben! Kaum eine andere Farbe strahlt so einen cleanen und seriösen Look in allen Lebenslagen aus. Vor allem mit Weiß lassen sich Pastelltöne, schickes braunes Leder und dezente Muster fabelhaft kombinieren.

Wer mutiger ist kann auch tiefer in den Farbtopf greifen. Sakkos, Hosen, Schuhe oder Hemden bilden in knalligeren Farben einen gelungenen Kontrast zu erdigeren Farbtönen – hier sollte man also aufpassen das Krawatte, Fliege und Co in dezenteren und natürlicheren Farben gehalten werden!

Auch bunte Prints und auffälligere Muster funktionieren im grauen Büroalltag. Jedoch muss hier mit Vorsicht kombiniert werden! Auffällige Muster und Prints harmonieren am besten mit klassischen Stücken wie einer schlichten Chino und einem passenden Sakko.